Back to top

Schritt 2

Grundsätzlich gibt es zwei Förderungsmöglichkeiten, die Ihnen zustehen: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Wohnungsbauförderung. Die KfW unterstützt viele Immobilienkäufer durch die Gewährung subventionierter Immobilienkredite, so dass Sie einen Teil der Baufinanzierung zu vorteilhafteren Bedingungen tilgen können. Die staatlichen Subventionen für Wohnungsbauförderung sind für jedes Bundesland unterschiedlich. Die Optionen erstrecken sich von preiswerten Baukrediten bis hin zu Subventionen von nachhaltigen Energieanlagen. Sobald die Bank den Immobilienkredit für die Immobilie bescheinigt hat, kann ein Notartermin vereinbart werden. In diesem Fall unterzeichnen Sie und der Verkäufer einen Kaufvertrag. Die Auszahlung eines Immobilienkredits hängt hier von der Fertigstellung Ihrer Immobilie ab.